Immer wieder werden Ortschaftsräte und Verwaltung mit verkehrsrechtlichen Fragen von Einwohnern konfrontiert, die in der Regel keinen politischen Spielraum zulassen. Zwei Beispiele sind die Situtionen um Fuß- und Radwege in der Grezzostraße und entlang der Pfinz am Obermühlweg. Hier nun kurz zusammengefassst die wesentlichen Aussagen der Verwaltung:

Vom Rathaus kommend bis zur Fröbelstraße ist die Grezzostraße eine 30er Zone und somit entfällt die Ausweisung eines separaten Radweges, d.h. Radfahrer haben die Straße zu benutzen, die Gehwege sind für die Fußgänger. Ab der Fröbelstraße besteht dann ein Rad- und Fußweg zur Unterführung Karl-Leopold-Straße, der auch nach Durlach führt. Dieser Weg ist benutzungspflichtig (blaues Schild). Zur Historie angemerkt, mit der Unterführung wurde für eine sichere Umgehung der Zu- und Abfahrten der B3 gesorgt und der Bau der Unterführung wurde unter diesen Bedingungen auch vom Bund gefördert. Bei einer Begehung mit den Fachämtern wurden auch die weiteren Verkehrsbeziehungen an der Kreuzung Eisenbahn-/Grezzo-/Fröbelstraße unter die Lupe genommen. Die einzig wahre, "idiotensichere" Lösung für alle Verkehrsteilnehmer ist nach wie vor nicht in Sicht. Da kein Unfallschwerpunkt vorliegt, wird stets auf das oberste Gebot der Straßenverkehrsordnung, die gegenseitige Rücksichtnahme, hingewiesen.

Mehr Sicherheit würde auch am Pfinzuferweg/Obermühlweg gerne gesehen. Von der Froschhöhle kommend kreuzt der Obermühlweg den Pfinzuferweg und die Sicht ist da sehr eingeschränkt. Obwohl auf dem Pfinzuferweg Radfahrer nur erlaubt sind (Zusatzschild Fahrrad frei) und Fußgänger das Vorrecht haben, wird hier zu Stoßzeiten recht schnell gefahren und wenig Rücksicht genommen. Alle Verbesserungsvorschläge seitens des Ortschaftsrats wurden bis jetzt begründet abgewiesen. Nun hat sich die CDU-Fraktion nochmals direkt an die Straßenverkehrsstelle gewand, zumindest die Anbringung eines Spiegels zu prüfen. Dazu haben wir bis jetzt keine Antwort erhalten.

Fazit: uffgebassd!!!!

Tipp: ADAC-Umfage Pisa für Radfahrer unter adac.de/pisa-radfahrer