Drucken

Nach der Badesaison 2019 kamen unserer Fraktion Bedenken, ob die Rettung von Badegästen am Baggersee immer gewährleistet ist und inwieweit eine Verbesserung möglich wäre. Da die DLRG nur zeitlich beschränkt an den Wochenenden Dienst leistet, erschienen uns weitere Einrichtungen wie Rettungsringe und eine Notrufsäule sinnvoll. Einen entsprechenden Antrag brachten wir dann in den Ortschaftsrat und zur Vorberatung in den AK Baggersee ein, wo er auch vom DLRG befürwortet wurde. Wir freuen uns nun, dass die Notrufsäule am Baggersee vor Beginn der Badesaison installiert werden konnte.
Ein Auge haben wir auch immer wieder auf den Friedhof. So fiel uns der Zustand des Tores am Seiteneingang auf. Zum einen lässt es sich nicht schließen, zum anderen ist es durch das Ansetzen von Rost nicht mehr ansehnlich. Im Hinblick auf die Kosten und Anbetracht des neuen DHH 2021/2022 stellten wir deshalb einen Antrag. Leider wurde ein selbstöffnendes Tor, das auch behindertengerecht wäre, von der Verwaltung aus Kostengründen abgelehnt. Reparatur und Anstrich wurden aber inzwischen aus laufenden Mitteln bewilligt und veranlasst.
Am Herzen liegt uns die derzeitige Sanierung der Schlossschule, vor allem die Einbeziehung des Ortschaftsrats bei der Farbgestaltung der Innenräume. Auf unseren Antrag hin wurde dem Ortschaftsrat ein Vororttermin mit dem Amt für Hochbau - und Gebäudewirtschaft angekündigt, der nun im Frühjahr stattfinden soll.
Was lange währt, hat nun einen guten Anfang genommen. Bereits im Dezember 2014 hat unsere Fraktion den Zustand des Pfinzwehrs im Feindhag angesprochen und unter anderem Renaturierungsmaßnahmen und Zugänge zur Pfinz für die Bevölkerung gefordert. Das Ergebnis kann sich nun sehen lassen, das Regierungspräsidium hat seine Aufgabe gut gelöst. Für den nächsten Schritt Mühlgraben sind nun weitere Ämter wie das Gartenbauamt gefragt, aber die Bürger können sich schon jetzt über einen attraktiven Platz freuen.

Fischtreppe an der Pfinz Grötzingen